Dorf Bačice

Dorf Bačice besteht aus zwei Teilen – Bačice und Udeřice.

Diese zwei Teile treten von dem Jahre 1960 auf als ein Dorf.

Hier leben im ganzen 197 Einwohner (die Angabe aus dem Jahre 2004).

Geschichte

Von der Geschichte der beiden Teile können wir im Buch Vlastivěda moravská (Mährische Landeskunde) auslesen.

Die Dörfer gehören zur Burg Bitov.

Die Burg und die Dörfer schenkte der tschechische König Jindřich im Jahre 1307 Remunt von Lichtenberk.

Vom Jahre 1897 war hier die Grundschule, die etwa 80 Schüler besuchten.

Die Schule wurde im Jahre 1999 für den Mangel der Schüler geschlossen.

Das Dorf hat eigenes Zeichen und eigene Fahne, kommen aus dem historischen Siegel heraus.

Gegenwart

Das Dorf ist in der südosten Teil des Bezirks Hochlands situiert.

Das Dorf hat vorwiegend Landwirtschaftscharakter.

Der nächste bedeutende Sitz ist die Stadt Hrotovice, wo Betriebe siedeln, beschäftigen mehre Bewohner. Direkt im Dorf entwickelt sich nur Kleinunternehmen und Handwerke.

Im Dorf verläuft reiches Gesellschaftsleben, auf dem vor allem junge Leute teilnehmen, freiwillige Feuerwehrmänner und Frauenverein.

Ehemalige Schule wurde auf Kultur- und Sporteinrichtung umgebaut.